Das 18 Jahrhundert Als Epoche Der Freundschaft

Das 18  Jahrhundert als Epoche der Freundschaft  PDF
Author: Andreas Blotko
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640206495
Category :
Languages : de
Pages : 60

Get Book

Das 18 Jahrhundert Als Epoche Der Freundschaft

by Andreas Blotko, Das 18 Jahrhundert Als Epoche Der Freundschaft Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Das 18 Jahrhundert Als Epoche Der Freundschaft books, Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, Note: sehr gut (1,3), Ruhr-Universitat Bochum (Historisches Institut), Veranstaltung: Burgertum in Selbstzeugnissen, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man an das 18. Jahrhundert denkt, dann verbindet man damit das Jahrhundert der grossen Mannerfreundschaften und Geselligkeiten. Oftmals wirken diese Gedanken melancholisch, an eine bessere Zeit. Erklarungsbedurftig erscheint die historische Redewendung, das 18. Jahrhundert sei das Jahrhundert der Freundschaft gewesen. Ziel dieser Hausarbeit ist es, genau dieser Frage nachzugehen. Kann das 18. Jahrhundert wirklich als das Jahrhundert der Mannerfreundschaften verstanden werden? Gibt es ein einheitliches, gesellschaftliches Bewusstsein und ein soziales Handlungsmodell, welches sich unter dem Wort Freundschaft fassen lasst? Oder herrscht in dieser Frage nur ein einseitiges historisches Bewusstsein? Ein weiterer Punkt meiner Arbeit sind die Ausserungsformen der Freundschaft. Wie wurden literarische Freundschaften (unter Mannern) kommuniziert und wie waren die Merkmale von Mannerfreundschaften im 18. Jahrhundert? Welche Bedeutung hat Freundschaft unter Mannern im 18. Jahrhundert und kann man in diesem Zusammenhang auch von Erotik sprechen? Ausgehend von der Literatur u.a. von Wolfram Mauser und Barbara Becker- Cantarino (1991) und den ausgewahlten Quellen, sollen exemplarisch die Mannerfreundschaften zwischen Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller sowie die Freundschaft zwischen Johann Wilhelm Gleim und Georg Heinse beleuchtet werden, um die Ausgangsfrage illustrativ zu beantworten. Die Betrachtung von Frauenfreundschaften, die in der Forschung in den letzten Jahren einen sehr grossen Stellenwert eingenommen haben, wird in dieser Hausarbeit als Vergleichskonzept miteinbezogen. Eine tiefer gehende Darstellung von Frauenfreundschaften im 18. Jahrhundert kann im Rahmen dieser Arbeit nicht geleistet wer



Freundschafts Konzeptionen Im Sp Ten 18 Jahrhundert

Freundschafts Konzeptionen im sp  ten 18  Jahrhundert PDF
Author: Luzia Thiel
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826027444
Category : Friendship in literature
Languages : de
Pages : 159

Get Book

Freundschafts Konzeptionen Im Sp Ten 18 Jahrhundert

by Luzia Thiel, Freundschafts Konzeptionen Im Sp Ten 18 Jahrhundert Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Freundschafts Konzeptionen Im Sp Ten 18 Jahrhundert books, Das 18. Jahrhundert betrieb im Horizont der 'Empfindsamkeit' einen wahren Freundschaftskult und erhob die Freundschaft zum höchsten Wert. In Schillers 'Don Karlos' und Hölderlins 'Hyperion' soll die Freundschaft gemäß der heroisch-republikanischen Freundschaftsvorstellung in die konkrete politische Tat münden. Doch kann man mit einer solchen - an der Antike geschulten - Freundschaftsidee die Macht des institutionell ganz anders verankerten Staates überhaupt noch erschüttern? Beide Autoren erproben dies literarisch, indem sie ihr spanisch beziehungsweise griechisch gewandetes Vaterland vor und nach der Französischen Revolution von Freundespaaren attackieren lassen. In Schillers vorrevolutionärem Drama erproben die Freunde in einer höfischen Welt die Möglichkeit einer Reform von oben. In Hölderlins nachrevolutionärem Roman unternimmt ein bürgerliches Freundespaar den Versuch einer Revolution von unten. Hier wie dort scheitern die Freundespaare. Im vorliegenden Band werden die beiden Werke zunächst getrennt und dann vergleichend betrachtet. Dieses Vorhaben ist insbesondere von der Frage geleitet, inwiefern die Freundschaftsthematik Aufschluß gibt über die Einstellung der Autoren zur politischen Realität vor beziehungsweise nach der Französischen Revolution.



Freundschaft

Freundschaft PDF
Author: Igorʹ Semenovič Kon
Publisher:
ISBN:
Category : Friendship
Languages : de
Pages : 204

Get Book

Freundschaft

by Igorʹ Semenovič Kon, Freundschaft Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Freundschaft books,



Entfernte Freunde

Entfernte Freunde PDF
Author: Elke Siegel
Publisher:
ISBN:
Category : Friendship
Languages : de
Pages : 281

Get Book

Entfernte Freunde

by Elke Siegel, Entfernte Freunde Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Entfernte Freunde books, Bevor Freundschaft als Thema gegen Ende des 20. Jahrhunderts in den Geistes- wie den Sozialwissenschaften zu florieren begann, herrschte lange Stille um einen Begriff, der seit der Antike zum festen Inventar von Denken und Kultur gehört und sich scheinbar im ,Freundschaftskult' des deutschen 18. Jahrhunderts erfüllt und überholt hatte. Und tatsächlich wandelt sich im 19. Jahrhundert, in der Abkehr vom Glauben an die Realisierbarkeit des Ideals unter den Gegebenheiten radikaler Immanenz, die kanonische Rede von der Seltenheit ,wahrer' Freundschaft in die Rede von der Unmöglichkeit derselben. Dies mag vorerst das Ende der Bedeutung von Freundschaft als einer Leitkategorie der Philosophie und der Literatur bezeichnen; andererseits, so die These der vorliegenden Studie, konstituiert sich die Moderne oder ,das Neue' von Philosophie, Psychoanalyse und Literatur mit der Freundschaft als Konzept wie auch dem je konkreten Freund an der Schnittstelle von Leben und Werk. Im Zuge von Lektüren (auto)biographi-scher, fiktiver und theoretischer Texte zeigt sich, wie jeder dieser Autoren, gerade im jeweiligen entscheidenden Ansatz zum ,eigenen' Werk, mit der Befragung der Kernprobleme in der Definition von Freundschaft seit Platon befaßt ist. Noch oder gerade da, wo das Ende der Freundschaft beschworen wird, beharrt der Wunsch nach ihr, da mit der Freundschaft die Möglichkeit des Schreibens und die Frage einer ethischen und ästhetischen Existenz jenseits des Familiären auf dem Spiel stehen. -



Masculinities Maskulinit Ten

Masculinities   Maskulinit  ten PDF
Author: Therese Steffen
Publisher:
ISBN:
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 291

Get Book

Masculinities Maskulinit Ten

by Therese Steffen, Masculinities Maskulinit Ten Books available in PDF, EPUB, Mobi Format. Download Masculinities Maskulinit Ten books, Männlichkeit ist nichts Gottgegebenes, sondern ein Konstrukt. Nicht grundlos tritt Männlichkeit in der modernen Forschung nur noch im Plural "Männlichkeiten" auf. Der Begriff hat seine strenge kategoriale Gültigkeit verloren, die Grenzen zwischen den Geschlechtern diffundieren. Sowohl Feuilleton, Populärliteratur, Film wie wissenschaftliche Abhandlungen spiegeln heute Männlichkeit zumindest als sozialpsychologisch begründete "Deformation", deren "Bewältigungsprinzipien" von der anglo-amerikanischen Forschung längst aufgezeigt wurden. Namhafte Gender-Forschende haben sich im vorliegenden Band mit der "Krisenfigur Mann" auseinandergesetzt und gehen ihren kulturellen, d.h. visuellen, literarischen und sozio-historischen Repräsentationen auf den Grund.